Flexibilität für die Hightech-Branche

Der Elektronik-Serviceprovider RTS Elektroniksysteme stand vor der Herausforderung, schnell und effizient in immer neue Märkte zu liefern. UPS Experten halfen RTS, die Lieferkette zu optimieren, und unterstützten RTS bei ihrem internationalen Wachstum. Dank der engen Zusammenarbeit mit UPS liefert RTS heute in über 50 Länder weltweit.

UPS hat eine wichtige Rolle bei unserem internationalen Erfolg gespielt und hat uns den Weg in viele neue Märkte freigemacht.

– Josef Raith, Gründer, RTS Elektroniksysteme

RTS Elektroniksysteme wurde vor 26 Jahren in der Hallertau gegründet und ist heute einer der europaweit führenden Elektronik-Serviceprovider. RTS repariert rund 100.000 Handys, 120.000 Fernseher, 140.000 Laptops und 240.000 Haushaltsgroßgeräte pro Jahr.

Dabei werden jährlich mehr als 10 Millionen Ersatzteile europaweit und international verschickt. Weil es sich oft um hochsensible Elektronik-Bauteile handelt, ist die Logistik von RTS sehr komplex.

RTS ist mittlerweile in über 50 Ländern weltweit vertreten und hat etwa 1.400 Mitarbeiter. Um das internationale Wachstum mit einer weltweit effizienten Logistik zu vereinen, hat RTS sich vor über 10 Jahren für UPS entschieden. In enger Zusammenarbeit mit UPS Account Manager Erik Depick und dem Team von UPS konnte RTS seitdem viele Projekte erfolgreich realisieren.

UPS half RTS dabei, über die deutschen Grenzen hinaus zu wachsen und gleichzeitig schneller und effizienter arbeiten zu können. Da elektronische Geräte in einem engen Zeitfenster angeliefert, repariert und wieder ausgeliefert werden müssen, fiel UPS dabei eine zentrale Rolle zu.

UPS baute für RTS ein weltweites Rückholsystem auf, was RTS neue, effiziente und kostensparende Möglichkeiten gab, Geräte und Ersatzteile in Europa zu verschicken.

Als RTS weltweit wuchs, war UPS bei jedem Schritt dabei. Wir sind in über 30 Länder gewachsen und UPS hat uns überall mit schneller Zollabfertigung geholfen.

– Josef Raith, Gründer, RTS Elektroniksysteme

Um die Logistik-Kette effizienter und die Transportprozesse transparenter zu gestalten, wurde die bestehende RTS-Software eng mit der UPS Software XML Shipping verknüpft. So sind RTS und seine Kunden immer auf dem neuesten Stand und werden regelmäßig mit Updates versorgt.

Auch im außereuropäischen Handel unterstützte UPS RTS mit Know-how und Erfahrung. Einerseits führte UPS den Service UPS Paperless® Invoice ein, andererseits beschleunigte UPS den internationalen Handel, indem Handelsrechnungen direkt vom Endkunden unterschrieben wurden und Lieferungen so schneller erfolgen können.

Ein UPS Mitarbeiter, der ständig am RTS-Standort Sömmerda arbeitet, stellt außerdem sicher, dass Lieferungen den Luftsicherheitsvorschriften genügen und die Papiere für den internationalen Versand korrekt sind. So bleiben Lieferungen nicht an Zollstationen hängen und es erlaubt UPS, reparierte Geräte für den internationalen Versand bis 19:00 Uhr abends abholen zu können.

Auch heute arbeitet RTS eng mit Herrn Depcik und dem Team von UPS zusammen, um ständig neue Lösungen für jede logistische Herausforderung zu finden. Eine noch effizientere Lieferkette, bessere Verpackungen, eine schnellere Zollabwicklung – und letztendlich ein besseres Kundenerlebnis.

Probleme bei der Logistik? Wir sind hier, um Ihnen zu helfen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf