5 Fragen, die Sie Ihrer Spedition stellen sollten

Es ist ein großer Schritt vom Paketversand zur Frachtzustellung mit potenziellen Herausforderungen.

Die Trennung von Transport, Zollabwicklung und Auslieferung führt zu Verzögerungen und zusätzlichen Kosten.

Es ist ein großer Schritt vom Paketversand zur Frachtzustellung mit potenziellen Herausforderungen. Viele Unternehmen möchten mit Ihnen ins Geschäft kommen. Welche Fragen sollten Sie ihnen stellen?

1. Hat die Spedition Erfahrung mit Ihrer Frachtart?

Einige Frachtarten, wie Arzneimittel, Biologika und Prüfpräparate, sind temperaturempfindlich. Wie die Hightech-Branche ist auch das Gesundheitswesen in hohem Maße reguliert und beim Transport dieser Produkte sind strenge Vorschriften einzuhalten. Es ist wichtig herauszufinden, ob der Transporteur, den Sie beauftragen möchten, Erfahrung mit Ihrer Frachtart hat. Transporteure, die Erfahrung in diesen Branchen haben, kennen die Anforderungen und können Sie vorab auf Probleme hinweisen.

2. Ist die Spedition groß und erfahren genug, um eine problemlose Zustellung sicherzustellen?

Schauen Sie sich das Netzwerk der Spedition an. Sie müssen wissen, ob das Unternehmen ein Büro in dem Land hat, in das Sie exportieren. Büros in Asien helfen Ihnen nicht, wenn es Probleme in Arizona gibt. In einigen Branchen, beispielsweise im Einzelhandel, ist es wichtig, dass die Zustellung in mehreren Ländern abgewickelt werden kann, auch bei unterschiedlichen Handelsbestimmungen, schlechter Infrastruktur und verschiedenen Zeitzonen.

Erfahrene Speditionen sollten in der Lage sein, ungewöhnliche Situationen während des Transportes oder der Zollabfertigung zu meistern. Sie sollten sich auch an veränderte Mengen anpassen können. Das ist insbesondere für die Fertigungsindustrie und den Einzelhandel wichtig, bei denen die Nachfrage saisonabhängig variiert.

Sie sollten sichergehen, dass Ihre Spedition die Zustellung mit verschiedenen Transportarten durchführen kann: See- oder Luftfracht, Schiene oder Straße. Lieferketten-Manager müssen die Transportkosten gegen die Lagerkosten abwägen, insbesondere bei hochwertigen Gütern.

Einige Speditionen können nur an einen Hafen oder Flughafen liefern. Dann müssen Sie sich darum kümmern, den Weitertransport zur endgültigen Lieferadresse zu organisieren. Stellen Sie sicher, dass Sie wissen, wer für den letzten Abschnitt der Reise zuständig ist und ob Ihre Waren sicher in wetterfesten Lkw oder Containern transportiert werden. Wenn Sie verschiedene Unternehmen mit dem Transport, der Zollabwicklung und der Zustellung beauftragen, kann das zu Verzögerungen bei der Zollabfertigung und zu höheren Kosten führen. Mehrfaches Umladen der Waren erhöht die Gefahr von Beschädigung oder Verlust. Wenn mehrere Unternehmen beteiligt sind, dauert es auch länger, Kundenanfragen zu beantworten.

3. Wie geht der Transporteur mit Risiken um und wie hält er Sie auf dem Laufenden?

Sie müssen sicher sein, dass Ihre Sendung nicht verloren geht. Deshalb muss Ihr Transporteur finanziell gesund und in der Lage sein, Ihre Sendung sicher ans Ziel zu bringen. Wird er die Gebühren zahlen können, um Ihre Fracht von Schiffen auszulösen? Wird er im Falle einer Hafenschließung oder eines Streiks in der Lage sein, die Sendung umzuleiten? Falls nicht, kann das zu Produktionsunterbrechungen, Umsatzverlusten oder Kundenbeschwerden führen.

Es ist wichtig zu wissen, wo Ihre Sendung gerade ist, vor allem wenn Ihre Kunden nach den Lieferzeiten fragen. Finden Sie heraus, ob Ihr Logistikdienstleister einen Weg anbietet, den Fortschritt und die Zustellung von Sendungen zu verfolgen. Die besten Dienstleister bieten Online-Services, einige auch SMS-Benachrichtigungen. Ein Mangel an Informationen für die Beantwortung von Kundenanfragen kann zu entgangenem Umsatz, Unzufriedenheit oder Abwanderung von Kunden führen.

Es kann wichtig für Sie oder Ihre Kunden sein, die Sendungen zu verfolgen. Um Ihren Kunden mehr zu bieten, sollten Sie gegebenenfalls die Sendungsverfolgung über eine API mit der Technik Ihres Transporteurs verknüpfen. E-Commerce-Kunden erwarten diesen Service unter Umständen, wenn sie online bestellen. Kann das Unternehmen, das Sie beauftragen möchten, das bieten?

4. Kann Ihre Spedition Sie bezüglich Ihrer Lieferkette beraten?

Wie viele andere Unternehmen stehen Sie wahrscheinlich unter dem Druck, Produkte schneller zum Kunden zu bringen. Eine schnelle Zustellung hilft außerdem, den Lagerbestand niedrig zu halten. Achten Sie jedoch auf die Kosten, denn eine schnelle Lieferung kostet mehr. Fragen Sie Ihren Transporteur, ob er Sie zur kostengünstigsten und schnellsten Zustellung beraten kann. Kann er Sie beraten, wie Sie Ihre Lieferkette effizienter organisieren?

5. Endet der Service Ihrer Spedition mit der Zustellung?

Hightech- und andere Fertigungsunternehmen sowie der Groß- und Einzelhandel haben komplexe Lieferketten. Sie müssen Aufträge effizient ausführen, benötigen aber gegebenenfalls auch Abläufe für Retouren oder Ersatzteillieferungen. Diese Branchen brauchen eine Spedition, die über Lager und Reparaturdepots verfügt sowie eine Ersatzteillogistik und einen Retouren-Service anbieten kann. Kann die Spedition, die Sie beauftragen möchten, das bieten?

Als größter Zollabfertiger der Welt, der weltweit in 220 Ländern und Gebieten vertreten ist, über eine Flotte von 96.361 Fahrzeugen und 237 Flugzeugen verfügt und mehr als 400.000 Problemlöser und Experten für alle Branchen beschäftigt, kann UPS nahezu jede Situation meistern. Falls Sie Zweifel an Ihrer Spedition oder offene Fragen haben, sind wir hier, um Ihnen zu helfen.

Probleme bei der Logistik? Wir sind hier, um Ihnen zu helfen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf